ROBERTNEUN™: GLASHAUS_03 Ausstellung im DAZ

Veröffentlicht am 25. Oktober 2011 by kristienring

ROBERTNEUN™ (Berlin) arbeiten vor allem an der Gestaltung von »Erlebnisräumen« – neben Clubs und Bars haben sie u.a. eine Galerie, einen Showroom und diverse Delikatessgroßmärkte realisiert. An ihren Arbeiten lässt sich exemplarisch ablesen, wie junge Architekturbüros kreative, überraschende und anspruchsvolle architektonische Lösungen mit oftmals sehr knappen Budgets entwickeln. Für ihren Weekend Club im 12. Stock eines Hochhauses wurden ROBERTNEUN™ vor Kurzem im Rahmen des Architekturpreises Berlin ausgezeichnet.

Seit gut sechs Jahren arbeiten Thomas Baecker (Jahrgang 1969), Nils Buschmann (Jahrgang 1972) und Tom Friedrich (Jahrgang 1972) unter dem Namen ROBERTNEUN™ zusammen. In der DAZ Glashaus-Reihe stehen nicht nur die bisher realisierten Projekten des jungen Büros im Vordergrund, sondern auch dessen Arbeitsweise, der Ideenfindungsund Entwurfsprozess, der zur letztendlichen Gestalt des Gebäudes, des Innenraums führt. Es ist auffällig und im Zeitalter von virtuellen Räumen, Renderings und 3D-Animation fast schon ungewöhnlich, dass ROBERTNEUN™ sehr stark mit Modellen in verschiedensten Größen arbeiten, um ihre Entwürfe zu testen. Diese Arbeitsmethodik spiegelt sich auch in der Gestaltung der Ausstellung wider: Das Glashaus wird zum 1:1 Modell. www.robertneun.de

BÜRO PORTRÄT: ROBERTNEUN™, Herausgegeben von Kristien Ring, 16 Seiten. ROBERTNEUN, GH_03 PORTRAIT

PROGRAMM: Ausstellung > 02.04. – 01.06.2007

Eröffnung > 30.03.2007 | 19 h, Einführung Kristien Ring, DAZ und ROBERTNEUN™

CREDITS:

Kuratorin der Glashausreihe: Kristien Ring, Direktorin DAZ

Text Redaktion und PR.: Franziska Eidner

Ausstellungskonzept / Umsetzung: ROBERTNEUN™

Ausstellungsteam DAZ: Andrea Nakath, Andreas Schleuder